Suche
  • Anna

Wo bist du hier gelandet?


Das ist mein erster Beitrag und ich bin sehr gespannt auf euer Feedback! In diesem Post möchte ich genauer vorstellen, was es mit diesem Blog auf sich hat und warum künstliche Intelligenz ultimativ spannend ist.





Wie die Idee zu dem Blog entstanden ist


Im Jahr 2015 habe ich angefangen als IT Consultant zu arbeiten. Unser Team besteht aus circa 25 Leuten - ich bin die einzige Frau. Ähnlich sah es bisher in den Projekten aus, es gab wenige bis keine Frauen. Die ganze Firma ist geprägt von einer männlichen Vertriebskultur. In der IT Branche ist dies keine Seltenheit und es ist unlängst bekannt, dass es im Tech-Sektor signifikant weniger Frauen als Männer gibt. Um dem entgegenzuwirken gibt es mittlerweile unzählige Förderprogramme, Vereine mit dem Fokus die IT für Frauen interessant zu machen oder andere Anreizsysteme, um Frauen für beispielsweise ein MINT-Studium zu motivieren. Dieser Blog konzentriert sich nun speziell auf den niedrigen Frauenanteil im Bereich der künstlichen Intelligenz. Ich studiere nebenberuflich Wirtschaftsinformatik und habe im Laufe des Studiums ein enormes Interesse für künstliche neuronale Netze entwickelt. In meiner Masterarbeit entwickle ich derzeit ein Netz, welches Erntemengen prognostizieren soll. Hierüber werde ich in einem gesonderten Post detaillierter schreiben.

Gleichzeitig bin ich im Bereich Frauenförderung aktiv, besuche Meet-Ups, nehme an einem Mentoring-Programm teil oder recherchiere einfach Informationen zu diesem Thema. Dabei ist mir aufgefallen, dass es im deutschsprachigen Raum bisher keinen Blog gibt, der sich explizit dem Thema Frauen und künstliche Intelligenz widmet. Es gibt unzählige Blogs und Plattformen über Förderung von Frauen in der IT allgemein, gleichzeitig gibt es auch zahlreiche Sites die über Data Science und Machine Learning schreiben. Nur diese Verbindung ließ sich bisher nicht finden und deshalb wollte ich einen solchen Blog ins Leben rufen. Da ich arbeite, nebenberuflich studiere, meine kleine Tochter Aufmerksamkeit braucht und ich bisher über absolut kein Wissen zum Thema Bloggen verfüge, brauchte ich aber Verstärkung, um dieses Projekt ernsthaft angehen zu können. Glücklicherweise konnte ich meine Schwester überzeugen und ihr werdet auch von Marlene in Zukunft mit Posts versorgt.


Ein kleines Experiment


Die Begrifflichkeit künstliche Intelligenz schwirrt als Buzz Word regelmäßig durch die Medien. Wir werden im nächsten Post analysieren, was hinter den verschiedenen Begriffen der Sparte steckt. Auch wenn die Technologie als solche gar nicht hochgradig neu ist, so konnte doch erst in den letzten Jahren eine Infrastruktur geschaffen werden, in der man sie effektiv einsetzen kann. Mittlerweile kann man einen richtigen Hype beobachten und künstliche Intelligenz beginnt unseren Alltag zu verändern, teilweise ohne dass wir es bemerken. Unternehmt einmal ein kleines Experiment: Nutzt die Suchmaschine eurer Wahl und sucht nach einem Thema, was euch interessiert zusammen mit dem Begriff “Künstliche Intelligenz” oder “Machine Learning”. Interessieren euch Filme, sucht nach „Hollywood Artificial Intelligence“, verfolgt ihr die aktuelle Rassismus-Debatte, dann sucht nach „Black Lives Matter Machine Learning“. Ihr werdet überrascht sein in wie vielen Bereichen und auf welche Art und Weise KI bereits eingesetzt wird. Sei es das Thema Gesichtserkennung, der Einsatz von KI im Justizwesen oder die Nutzung von KI als flächendeckende Überwachung der Bevölkerung in autoritären Systemen - das Thema KI ist hochgradig aktuell, brisant und spannend!


Was euch hier erwartet


Wir möchten euch dazu motivieren, im Bereich der künstlichen Intelligenz in irgendeiner Art und Weise zu partizipieren, sei es nur ein Bewusstsein dafür zu entwickeln. Hierfür werden wir einmal im Monat eine “Woman of the Month” vorstellen, die euch erzählt, was sie im KI-Umfeld macht und warum es sie fasziniert. Ihr erhaltet dadurch einen konkreten Einblick in die Tätigkeiten dieser Frauen. Wir werden euch außerdem mit News im Bereich Gender und KI versorgen und in Standpunkten die Schnittstelle zwischen KI und gesellschaftlichen Entwicklungen analysieren. Daneben möchten wir uns aber auch inhaltlich mit der Materie beschäftigen, teilweise oberflächlich (Begriffsdefinitionen oder allgemeine Funktionsweisen), teilweise auch im Detail (beispielsweise wie Backpropagation funktioniert). Wir möchten euch außerdem dazu ermuntern, euch im Kommentarbereich auszulassen. Dies soll kein Blog sein, in dem Marlene und ich ab und zu einen Post veröffentlichen. Vielmehr möchten wir in einen Austausch mit euch kommen. Also schreibt gern eure Meinung und kontaktiert uns, wenn ihr Ideen habt für Beiträge oder Fragen und Anregungen.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Neurona macht Pause...

Liebe Blogleser*innen, wir finden leider momentan nicht genügend Zeit für unseren Blog, deshalb pausieren wir vorerst. Beste Grüße Euer Neurona-Team Marlene & Anna