Suche
  • Marlene

März News

Aktualisiert: Apr 5

1.3.

Es gibt eine neue filmische Auseinandersetzung mit K.I., dieses mal aus Deutschland... Eine Filmkritik zu der romantischen Komödie "Ich bin dein Mensch" von Maria Schrader.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/ich-bin-dein-mensch-im-berlinale-wettbewerb-frau-alma-sucht.1013.de.html?dram:article_id=493346


"hello, Human", der K.I.-Podcast, hat im Rahmen des Weltfrauentages am 8.3. sein Programm umgestaltet und legt nun (zumindest für's erste) einen Schwerpunkt auf Frauen in K.I. Verfügbar z.B. bei Apple Music und Spotify!

https://www.globenewswire.com/news-release/2021/03/01/2184377/0/en/FortressIQ-Launches-hello-Human-Women-in-AI-Podcast-Series-for-International-Women-s-Day-2021.html


2.3.

Google hat für Pixel-Smartphones ein neues, auf maschinellem Lernen basierendes Feature vorgestellt, das Sätze von ausgehenden Textnachrichten für dich beendet!

https://eftm.com/2021/03/google-march-pixel-drop-adds-recorder-on-the-web-underwater-camera-cases-and-more-207129


Ein super interessanter Beitrag über die Parallelen von Flugzeugen und K.I., Militär und IT. Lesenswert!

https://warontherocks.com/2021/03/trust-and-tech-ai-education-in-the-military/


Weltweit, und auch in Deutschland, gibt es immer mehr digitale Plattformen für die Job-Suche, die fast schon wie Tinder funktionieren: Lebenslauf hochladen, Jobangebote bekommen, liken oder wegwischen.

https://www.spiegel.de/start/kuenstliche-intelligenz-bei-der-bewerbung-wie-tinder-fuer-jobs-a-3f314053-ecad-45ff-bbb7-5b23701d7ccf


3.3.

Künstliche Intelligenz ist im zweiten Jahr in Folge das beliebteste neue Studienfach an chinesischen Universitäten. Die Popularität des Fachs liegt weit über der aller anderen neuen Studiengänge!

http://www.womenofchina.cn/womenofchina/html1/In-depth/spotlight/2103/1431-1.htm


4.3.

Auch Banken sind leider nicht vorurteilsfrei. Finastra, eines der weltweit größten Fintech-Unternehmen, fordert die globale Finanzindustrie auf, gegen algorithmische Verzerrungen vorzugehen, von denen wahrscheinlich jeden Tag Millionen von Menschen betroffen sind.

https://www.prnewswire.co.uk/news-releases/financial-industry-must-tackle-gender-bias-in-algorithms-according-to-global-fintech-leader-finastra-817541755.html


Xing Qu, stellvertretender Generaldirektor der UNESCO, betont die laufenden Bemühungen der Organisation, afrikanische Länder dabei zu unterstützen, K.I. für ihre nationalen Entwicklungsprioritäten nutzbar zu machen. Das Ziel sei dabei ganz klar, K.I. für das soziale Wohl zu mobilisieren.

https://www.miragenews.com/unesco-launches-artificial-intelligence-needs-523308/


5.3.

Ein schöner Artikel über Femtech, verschiedene Femtech-Unternehmen und warum ein verstärktes öffentliches Bewusstsein für jene Apps etc. notwendig ist.

https://www.thedailystar.net/toggle/news/the-rise-femtech-2055393


Seneca Women, eine globale Führungs- und Medienplattform, hat heute gemeinsam mit Mastercard und Deserve eine Kreditkarte angekündigt, die Frauen in der Wirtschaft fördern soll. "The Card" von Seneca Women ist die erste Kreditkarte, die Karteninhaber*innen für Einkäufe bei von Frauen geführten Unternehmen belohnt, die im Seneca Women Marketplace enthalten sind. Dafür wird u.a. ML eingesetzt.

https://www.prnewswire.com/news-releases/seneca-women-mastercard-and-deserve-launch-credit-card-to-advance-women-in-the-economy-301241220.html


"Lorena Jaume-Palasí ist Gründerin von The Ethical Tech Society, einer gemeinnützigen Organisation mit Sitz in Berlin, die das Ziel verfolgt, Prozesse der Automatisierung und Digitalisierung zu erforschen und in Bezug auf ihre gesellschaftliche Relevanz einzuordnen." Hier könnt ihr ein interessantes Interview mit ihr lesen!:

https://www.berliner-zeitung.de/zukunft-technologie/kuenstliche-intelligenz-rasssismus-frauen-wissenschaft-digitale-diskriminierung-li.143773


8.3.

Am Weltfrauentag war das Thema im Schloss Bellevue "Digitalisierung ist weiblich!". First Lady Elke Büdenbender und der Bundespräsident luden dafür einige Expertinnen aus den Bereichen K.I., Technik und Naturwissenschaften ein und erhielten ein paar mahnende Worte. (Übrigens, eine davon war Julia Freudenberg, Gründerin der Hacker School, bei der wir beide mal in einem Online-Seminar einen Bilderkenner gebaut haben! Yay)

https://www.tagesspiegel.de/politik/frauentag-beim-bundespraesidentenpaar-weiblich-in-die-digitale-welt/26986008.html


Viel, viel mehr Frauen als Männer haben in den USA im Corona-Zeitalter ihre Jobs verloren; Kamala Harris spricht von einem nationalen Notstand. Der gruselige Artikel erklärt u.a., wie auch K.I. dabei helfen könnte, den Missstand zu kippen.

https://fortune.com/2021/03/08/covid-19-women-job-loss-unemployment-managers-executives-business-leaders-sponsorship/


9.3.

Mithilfe eines neuen Gadgets, das auf K.I. beruht, sollen Frauen ihren Eisprung voraussagen können. Es soll außerdem hormonelle Verhütung obsolet machen.

https://www.inspiredtraveler.ca/artificial-intelligence-at-the-service-of-contraception/


Zwar keine K.I.-News, aber wichtig und vor allem traurig: Die Weltgesundheitsorganisation berichtet, dass eine von drei Frauen weltweit, also etwa 736 Millionen, körperliche oder sexuelle Gewalt durch einen Intimpartner oder sexuelle Gewalt durch einen Nicht-Partner erleidet. Die größte jemals durchgeführte Studie zur Prävalenz von Gewalt gegen Frauen basiert auf Daten aus den Jahren 2000 bis 2018.

https://www.voanews.com/science-health/who-third-worlds-women-are-abused-intimate-partner


10.3.

Ein Artikel darüber, wie Desinformation gegen Frauen die Demokratie gefährdet. Die USA und ihre Verbündeten müssen diesbezüglich dringend handeln oder riskieren, die Zukunft der weiblichen Führung in der Demokratie zu gefährden.

https://nationalinterest.org/blog/politics/disinformation-against-women-puts-democracy-risk-179844


11.3.

Dr. Chen Mao Davies hat eine großartige App entwickelt, die hoffentlich vielen, vielen Frauen weltweit helfen wird. Die LatchAid-Plattform nutzt eine Kombination aus 3D-Technologie, K.I., virtuellen Peer-Support-Gruppen und Online-Experten, um Frauen fachlich und emotional zu unterstützen, die Probleme beim Stillen haben. Es gibt u.a. detaillierte 3D-Animationen und einen K.I.-gesteuerten Chatbot, der zu jeder Tages- und Nachtzeit Fragen beantwortet.

https://www.wiltsglosstandard.co.uk/news/19153557.cotswold-entrepreneur-launches-breastfeeding-app-support-new-mothers/


15.3.

Um Studentinnen dabei zu helfen, M.L. über einen cloud-basierten virtuellen Rennsimulator zu erlernen, hat Amazon Web Services (AWS) die DeepRacer Women's League-India 2021 gestartet. Das Programm wird es den Teilnehmerinnen ermöglichen, M.L.-Modelle für Anwendungen im Bereich des autonomen Fahrens zu erstellen.

https://www.edexlive.com/news/2021/mar/15/amazon-web-servicesdeepracer-womens-league-female-students-machine-learning-19041.html


98% ungefragt eingesandter Manuskripte in mittelständischen Verlagen werden ungelesen abgelehnt. Das Startup Scriptbakery hat eine Software mit K.I. entwickelt, die Buch- und Medienverlagen, aber auch der Film- und Audiobranche helfen könnte: Sie unterstützt die Annahme, Verarbeitung und Analyse von Texten wie etwa Manuskripten

https://www.businessinsider.de/wissenschaft/scriptbakery-startup-will-mit-algorithmus-bestseller-schneller-finden/


Apple zensiert URLs, die "asiatisch" enthalten, mit Erwachsenenfiltern... Was KI- und Suchtrends uns über tief verwurzelte Frauenfeindlichkeit verraten können.

https://www.mcgilldaily.com/2021/03/apple-censors-urls-containing-asian-with-adult-filters/


16.3.

Nur ein minimaler Vorgeschmack darauf, was Deepfakes anrichten können: Eine Frau aus Pennsylvania hat Berichten zufolge Deepfakes von den Cheerleader-Rivalinnen ihrer Tochter erstellt. Offiziellen Angaben zufolge fälschte die Frau Bilder und Videos von den Mit-Cheerleadern ihrer Tochter, um sie aus dem Team zu bekommen. Wow!

https://www.wionews.com/technology/us-woman-charged-with-creating-deepfakes-of-her-daughters-cheerleading-rivals-370860


18.3.

Eine Jugendliche (!) aus New Hampshire hat einen neuen Algorithmus für Online-Dating entwickelt.

https://text.npr.org/978721494


Im Rahmen des jährlichen Programms "Women Leaders in AI" hat IBM 40 innovative weibliche Führungskräfte aus 18 Ländern ausgezeichnet, die IBM Watson nutzen, um Transformation, Wachstum und Innovation in einer Vielzahl von Branchen voranzutreiben.

https://www.prnewswire.com/news-releases/ibm-celebrates-global-women-leaders-shaping-the-future-of-ai-for-business-301249805.html


23.3.

Ein Interview mit drei Professor*innen, die die Rolle von K.I. in der gerechten Gesundheitsversorgung, aktuelle Lösungen und politische Implikationen diskutieren.

https://news.mit.edu/2021/3-questions-barzilay-christia-stultz-ai-health-care-equity-0323


29.3.

37% der europäischen Frauen würden gerne in einem technikorientierten oder digitalen Umfeld arbeiten, obwohl 28% der Menschen in der Region technologische und digitale Fähigkeiten immer noch als überwiegend männlich wahrnehmen, so eine neue Studie.

https://edtechnology.co.uk/international/37-of-european-women-plan-to-work-in-a-tech-or-digital-environment/


Ein Beitrag darüber, dass auch weibliche Roboter vor Stereotypen nicht sicher sind.

https://www.theedgemarkets.com/article/geek-speak-even-female-robots-are-not-safe-stereotypes


30.3.

Mitarbeiter*innen der University of Cambridge haben sich die Mühe gemacht, vorurteilsbesetzte K.I.-basierte Übersetzungstools (aus "cleaner" wird "Putzfrau" z.B.) umzutrainieren, um zu zeigen, dass der Umgang mit versteckten Verzerrungen in riesigen Datensätzen nicht bedeuten muss, dass Millionen von Trainingsbeispielen mühsam angepasst werden müssen.

https://theconversation.com/online-translators-are-sexist-heres-how-we-gave-them-a-little-gender-sensitivity-training-157846


Der Kultur- und Bildungsausschuss des Europäischen Parlaments hat im März eine Stellungnahme veröffentlicht, in der ein Rahmen zur Regulierung von K.I. gefordert wird, um "geschlechtsspezifische, soziale oder kulturelle Voreingenommenheit in der Technologie zu verringern".

https://www.euractiv.com/section/digital/news/meps-call-for-greater-regulation-of-ai-discrimination/


Zu der geschätzten Zeit, die benötigt wird, um das gender pay gap zu schließen, sind weitere 36 Jahre hinzugekommen, was die Gesamtzeit auf 135 Jahre (!!!) erhöht, so ein neuer Bericht des Weltwirtschaftsforums. Das wachsende Lohngefälle zwischen den Geschlechtern wird auf die Pandemie zurückgeführt, weil Frauen häufiger in Berufen beschäftigt sind, die am stärksten von Schließungen und Kündigungen betroffen sind, und zusätzlichem Druck bei der Kinderbetreuung zu Hause ausgesetzt sind.

https://www.aljazeera.com/economy/2021/3/30/covid-sets-gender-parity-back-by-a-generation-report-finds


 
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis
  • Twitter

©2020 Neurona.