Suche
  • Marlene

April News

2.4.

Nach jahrzehntelanger Forschung, die zeigt, dass POC-Frauen sowohl hinter POC-Männern als auch hinter weißen Frauen zurückbleiben, hebt eine neue Studie der UC Berkeley ermutigende Daten hervor.

https://www.forbes.com/sites/rhettpower/2021/04/02/women-of-color-lead-gender-equality-in-stem-education/?sh=2cfbe6bd5da3


7.4.

Die Gründerin der Dating-App Bumble, Whitney Wolfe Herd, ist in die Forbes-Liste der Superreichen aufgenommen worden. Zuvor hatte sie bei Tinder gearbeitet, wo sie laut eigener Aussage Opfer sexueller Belästigung wurde. Bumble benutzt K.I., um extreme und aggressive Nachrichten zu erkennen.

https://www.bbc.com/news/technology-56662100


10.4.

Einem aktuellen Bericht von VentureBeat zufolge plant Facebook, Forschern zu erlauben, synchronisierte Casual Conversations als Datensammlung zu nutzen, um ihre Machine Learning- und Artificial Intelligence-Modelle auf Verzerrungen zu testen und eine Lösung zu finden.

https://techstory.in/facebook-asks-users-to-share-their-gender-and-age-to-build-a-non-biased-database/


11.4.

Haplomind ist eine neue App, die eine digitale Plattform für das Screening, Management und die Behandlung von perinatalen Depressionen schafft. Gegründet von einer Frau!

https://www.swissinfo.ch/eng/how-an-app-is-helping-women-self-diagnose-perinatal-depression/46515038


12.4.

Ein interessanter Artikel über Gesichtserkennungs-Algorithmen, die das Geschlecht des Nutzenden "erkennen" sollen und wie diverse Aktivisten versuchen, dagegen anzugehen.

https://www.codastory.com/authoritarian-tech/facial-recognition-automated-gender/


WILD.AI wendet die Wissenschaft der weiblichen Physiologie auf Sportler an. Es wurde entwickelt, um Frauen zu helfen, zu trainieren, sich zu erholen und zu essen, basierend auf ihrem Menstruationszyklus.

https://morningchalkup.com/2021/04/12/wild-ai-gives-women-a-way-to-train-with-their-menstrual-cycle/


13.4.

Ein Artikel darüber, wie KI und ML die Modewelt beeinflusst und von ihr genutzt wird. Die diversen Beispiele sind verrückt, von VR-Modenschauen über KI-basierten Kleidungsvorschlägen.

https://www.faz.net/aktuell/stil/quarterly/mode-und-maschinelles-lernen-bloss-keine-jetzt-sofort-alles-maschine-17281295.html


14.4.

KI-Systeme, die die Kreditwürdigkeit von Personen vorhersagen und von globalen Finanztechnologieunternehmen in Schwellenländern eingesetzt werden, diskriminieren laut einer Studie von Women's World Banking oft Frauen, indem sie von Krediten und anderen Finanzdienstleistungen ausgeschlossen werden.

https://theprint.in/economy/biased-ai-systems-contributing-to-17bn-gender-credit-gap-in-emerging-markets-study/639557/


15.4.

Ein Essay auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, warum künstliche Intelligenzen sowie Roboter zumeist weiblich dargestellt werden.

https://phys.org/news/2021-04-ai-female-culture-demos.html


20.4.

Die US Federal Trade Commission hat Unternehmen vor dem Einsatz von voreingenommener künstlicher Intelligenz gewarnt, da sie damit gegen Verbraucherschutzgesetze verstoßen könnten.

https://www.theverge.com/2021/4/20/22393873/ftc-ai-machine-learning-race-gender-bias-legal-violation


Wissenschaftler der TU Bingen haben ein Prognose-Tool entwickelt, das Rettungsdienstorganisationen in die Lage versetzen soll, jederzeit genügend Rettungskräfte und -fahrzeuge parat zu haben.

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/wie-kuenstliche-intelligenz-dem-rettungsdienst-hilft-15120/


21.4.

Ein Artikel über Frauen, die auf der ganzen Welt die Landwirtschaft durch Technologien wie KI, hochentwickelte Bodensensoren, Blockchain und Robotik revolutionieren.

https://msmagazine.com/2021/04/21/earth-day-mariana-vasconcelos-from-farms-to-incubators-celebrating-women-innovators-agricultural-technology-agtech/


Die EU-Kommission will die Anwendung von KI regulieren. In einigen wenigen Bereichen soll die Verwendung von KI grundsätzlich verboten werden. Andere Anwendungen sollen als „risikoreich“ eingestuft wer­den und bräuchten demnach eine spezielle Zulassung.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/123152/EU-Kommission-will-Anwendung-Kuenstlicher-Intelligenz-regulieren


22.4.

Eine neue Umfrage des Digitalverbandes Bitkom zeigt, dass deutsche Unternehmen den Einsatz von KI positiv bewerten

https://www.telecom-handel.de/business-solutions/bitkom/deutsche-firmen-vertrauen-staerker-ki-2656621.html


23.4.

Zwei Mitglieder des Repräsentantenhauses der USA führten das Gesetz zur Bekämpfung sexueller Belästigung in der Wissenschaft ein, das die Forschungsanstrengungen ausweiten soll, um die Ursachen und Folgen sexueller Belästigung in den MINT-Bereichen besser zu verstehen.

https://www.meritalk.com/articles/bipartisan-bill-to-combat-sexual-harassment-in-stem-workforce-introduced-in-the-house/


Das Klinikum Forchheim bekommt das weltweit erste Röntgen-Gerät mit künstlicher Intelligenz.

https://www.infranken.de/lk/forchheim/klinikum-forchheim-bekommt-weltweit-erstes-roentgengeraet-mit-kuenstlicher-intelligenz-art-5197739


Elon Musik arbeitet mit seiner Firma Neuralink an einem Chip, der Informationen zwischen Hirn-Neuronen und Computern übermitteln kann. Nun verkündete das Unternehmen auf Twitter erste Erfolge bei Versuchen mit Affen. Abgespacet - und aus der Tierschutz-Perspektive betrachtet fragwürdig.

https://www.rtl.de/cms/kuenstliche-intelligenz-ins-gehirn-implantieren-elon-musk-plant-erste-tests-bei-menschen-4744865.html


KI wird auch in der Archäologie eingesetzt! So wurden jetzt zum Beispiel mithilfe eines neuronalen Netzes neue Erkenntnisse zu einer tausende Jahre alten Schriftrolle offengelegt.

https://www.heise.de/news/Schriftrollen-vom-Toten-Meer-Mit-einer-KI-auf-der-Spur-der-Autoren-6026430.html


24.4.

Dating-Apps könnten schon bald KI nutzen, um Frauen vor sexuellen Übergriffen zu schützen. Die amerikanische Holdinggesellschaft Match Group besitzt 27 Apps, darunter Hinge, Tinder und Plenty of Fish, und arbeitet mit der NSW Police an einem Plan zur Verbesserung der Sicherheit. Nutzer, die eine Gefahr für andere auf den Plattformen darstellen könnten, werden dann markiert und alle Übergriffe, die über die Apps gemeldet werden, werden sofort an die Polizei weitergeleitet.

https://www.dailymail.co.uk/news/article-9506087/Massive-changes-coming-Tinder-dating-apps-world-plan-protect-women.html


25.4.

In Australien soll KI bald Babyschildkröten retten!

https://www.spiegel.de/politik/ausland/umweltschutz-der-zukunft-wie-kuenstliche-intelligenz-schildkroetenbabys-rettet-a-9841df39-b6f0-455b-9714-a453a02c2fa2


26.4.

Der neueste Deepfake-"Trend" beinhaltet Zoom-Calls mit vermeintlichen Politikern.

https://mixed.de/deepfakes-ki-gefaelschte-zoom-calls-taeuschen-politiker/


27.4.

US-amerikanische und brasilianische Forscher haben eine KI-basierte Lösung entwickelt, die abnorme Befunde auf MR-Scans des Gehirns automatisch identifizieren kann.

https://www.dotmed.com/news/story/54618


Die Amerikanerin Fei-Fei Li zieht in den Aufsichtsrat von Bayer ein. Sie hat einen kritischen Blick auf die neue Technologie und hat an der Stanford University als Professorin viele viele wichtige Forschungsarbeiten durchgeführt.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/fei-fei-li-das-ist-bayers-neue-expertin-fuer-kuenstliche-intelligenz/27135454.html?ticket=ST-1510574-jrN9cLUXLeRIroZsZTm4-ap5


Ein Forschungsteam der Technischen Universität München (TUM) und des Fritz-Haber-Instituts in Berlin nutzt maschinelles Lernen bei der Suche nach geeigneten molekularen Materialien für neue organische Halbleiter, die Basis für organische Feldeffekt-Transistoren (OFETs), Licht emittierende Dioden (OLEDs) und organische Solarzellen (OPVs). Um mit der endlosen Vielfalt möglicher Materialien effizient zurechtzukommen, bestimmt die Maschine selbst (!), welche Daten sie braucht.

https://www.presseportal.de/pm/16314/4900241


28.4.

Eine künstliche Intelligenz soll die Streitkräfte Israels auf dem Schlachtfeld sehr viel effizienter machen.

https://www.stern.de/digital/technik/kuenstliche-intelligenz--athena--wird-israels-truppen-befehligen-30498646.html


29.4.

Google hat eine Verbesserung der Spracherkennung bei seinem Sprachassistenten angekündigt. Die Neuerungen betreffen sowohl das Verständnis als auch den Konversationsfluss, der sich dank Nutzung von künstlicher Intelligenz natürlicher anfühlen soll.

https://www.golem.de/news/google-assistant-google-verbessert-sprachassistenten-mit-ki-2104-156113.html


Deepfake-Satellitenbilder sind aufgrund des Algorithmus, der auf die Auswertung vieler echter Aufnahmen basiert, weitaus realistischer als Fälschungen, die händisch bearbeitet werden. Laut Bo Zhao, Geografieprofessor an der Universität von Washington, stellt der Einsatz von KI in der Manipulation von Karten und Satellitenbildern eine bisher kaum diskutierte Gefahr dar.

https://www.derstandard.at/story/2000126233868/die-unentdeckte-gefahr-der-deepfake-satellitenbilder


Ein Interview mit der Gründerin von Femmebnb. Das ist eine Online-Plattform, die künstliche Intelligenz nutzt, um weiblichen Alleinreisenden zu helfen, sich in ihren neuen Reisezielen sicherer und willkommener zu fühlen.

https://thestoryexchange.org/q-and-a-with-yaa-birago-founder-femmebnb/


30.4.

Das israelische Start-up Deepdub lässt Schauspieler in allen Sprachen sprechen. Die Technik könnte bald bei Netflix oder im Kino auftauchen. Mit moderner KI-Sprachsynthese will das Start-up Stimmen erzeugen, die wie die Originalstimmen von Schauspielern klingen – in jeder Sprache.

https://mixed.de/ki-synchronisation-koennte-bald-netflix-premiere-feiern/


Ein aktueller UNESCO-Bericht zeigt, dass die meisten beliebten sprachbasierten Konversationsagenten weiblich gestaltet sind. In dem Bericht werden die potenziell schädlichen Auswirkungen von geschlechtsspezifischen Verzerrungen bei künstlicher Intelligenz, insbesondere bei Chatbots, auf die Gesellschaft dargelegt.

https://www.forbes.com/sites/anniebrown/2021/04/30/brilliance-knows-no-gender-eliminating-bias-in-chatbot-development/?sh=d21d0c04e149